Arithmetikus Classic

Spielablauf
Nach der Spieleröffnung versuchen die Spieler jeder für sich, mit den eigenen Karten die Spielzahl zu kombinieren. Findet ein Spieler einen Rechenweg, bei dem das Ergebnis die Spielzahl ist, so kann er die verwendeten Karten (als Extrastapel) ablegen und so viele neue Karten vom Stapel aufnehmen, bis er wieder vier Karten auf der Hand hat. Der andere Spieler versucht währenddessen ebenfalls weiter mit seinen Karten die Spielzahl zu kombinieren. Mit den neu aufgenommenen Karten kann der jeweilige Spieler dann erneut die Spielzahl errechnen usw.. Das Spiel endet, wenn der Stapel leer ist. Je mehr Kombinationen bzw. Karten ein Spieler im Laufe des Spiels ablegt, desto höher ist sein Spielergebnis.

Ablegen von Karten
Beim Ablegen der Karten darf ein Spieler seinen Spielgegner nicht in dessen Spiel unterbrechen. Die Erklärung der Rechenkombinationen erfolgt erst am Ende des Spiels bei der Auswertung des Spielergebnisses. Die einzelnen Kartenkombinationen werden so abgelegt, dass der jeweilige Rechenweg später nachvollzogen werden kann - zum Beispiel als ein Extrastapel pro Kartenkombination.

Extrakarten
Kann ein Spieler mit seinen Karten keine Kombination finden, so hat er die Möglichkeit, eine (maximal zwei) weitere Karte (Extrakarte) aufzunehmen. Es werden jedoch bei der Spielauswertung für jede gezogene Extrakarte zwei Karten abgezogen.

Spielauswertung
Nach Spielende muss der Spieler mit den meisten abgelegten Karten die von ihm gefundenen Kombinationen dem Spielgegner erklären. Danach werden für jede gezogene Extrakarte zwei Karten und für jede falsche oder vergessene Kombination alle Karten abgezogen, die bei dieser Kombination verwendet wurden. Hat der Spieler nach der Auswertung immer noch mehr Karten als sein Spielgegner, so hat er das Spiel gewonnen. Anderenfalls wird die Auswertung beim Spielgegner fortgesetzt, um seinen Spielergebnis zu ermitteln.

< zurück