Einleitung
Das Rechnen ist neben dem Lesen und Schreiben eine grundlegende Fähigkeit, die Kindern in der Grundschule vermittelt wird. Um sie zu erlernen, muss ein Kind nicht nur die Bedeutung der Rechenoperationen verstehen, sondern auch deren Anwendung durch häufiges Training automatisieren. Dies geschieht in der Schule in Form von Auswendiglernen des Einsmaleins und durch das fleißige Lösen von Rechenaufgaben.

Auch wenn Rechenaufgaben ein unverzichtbares Mittel im Mathematikunterricht sind, so haben sie doch einen großen Nachtteil. Sie verlangen einerseits ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Eigenmotivation ab, bieten jedoch kein unmittelbares Erfolgserlebnis, wie etwa beim Spielen und Entdecken. Das haben viele Pädagogen erkannt und setzen deshalb Lernspiele ein, um die Schüler für ihr Fach zu begeistern und damit bessere Lernerfolge zu erzielen.

Für das Fach Mathematik gibt es eine Reihe von Lernspielen mit dem Ziel, das Rechentraining für Kinder attraktiv zu machen. Das "Arithmetikus" Kartenspiel ist eines der erfolgreichsten Lernspiele, das Kinder durch individuelle Anforderungen und spielerischen Wettbewerb zu Höchstleistungen motiviert.























weiter >